Der FC Dordrecht spielt in der zweiten niederländischen Liga um den Aufstieg mit, steht mittlerweile auf dem vierten Tabellenplatz. Einer der Garanten für den Erfolg des Feyenoord-Kooperationsteams ist der Niederösterreicher Rene Kriwak.

In den letzten Jahren musste Dordrecht eher aufpassen, nicht auch noch aus der zweiten Liga abzusteigen. Das letzte Mal, dass das Team in der Eredivisie spielte, war in der Saison 2014/15, in der man aber sofort wieder abstieg.

Kriwak traf nach vier Spielen wieder

Der 198cm große ÖFB-Angreifer Rene Kriwak ist bei Dordrecht im Angriff gesetzt, blieb zuletzt jedoch in vier aufeinanderfolgenden Ligaspielen ohne Torerfolg. Beim 2:0-Heimsieg über Helmond Sport schrieb der 24-Jährige aber wieder an.

Der Ex-Rapidler schloss nach einer guten Pressingaktion in bester Stürmermanier ab, wie ihr im folgenden Video ab 1:10 sehen könnt:

In 17 Ligaspielen erzielte Kriwak somit bereits neun Saisontore und zählt damit zu den besten Stürmern der Eerste Divisie. Nur sechs Spieler erzielten mehr Tore aus der Österreicher. Zusätzlich hält Kriwak auch im Cup bereits bei drei Toren für Dordrecht, wodurch er insgesamt einen Schnitt von einem Treffer pro 140 Minuten aufweist.

Auf den direkten Aufstiegsplatz fehlen Dordrecht aktuell nur noch vier Punkte. Die Liga wird vom klaren Titelfavoriten Willem II, gefolgt von ADO Den Haag angeführt.