Die U19 vom FC Salzburg hat sich gegen Olympique Lyon im Youth-League-Viertelfinale mit 4:3 durchgesetzt und zieht somit ins Halbfinale ein. Dort wartet der Gewinner der Partie Inter Mailand vs. Real Madrid (Anpfiff der Partie heute um 18:00 Uhr).


Die skurrilste Szene der Partie ereignete sich wohl gleich zu Beginn, als Schiedsrichter Donatas Rumšas einen Elfmeter zwei Mal wiederholen ließ und Salzburg-Keeper Daniel Antosch alle drei Strafstöße gegen Lyon-Akteur Da Silva parieren konnte.

Salzburgs U19 zieht nach Sieg über Olympique Lyon ins Youth-League-Halbfinale ein

Weiterlesen...

Die „Jungbullen“ fanden im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zwar einige Toraktionen vor, in Führung gingen allerdings die Franzosen. Nach einer Flanke von Duku köpft Soumare den Ball ins Tor (30.). Die Antwort der Salzburger ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball ist Bullen-Verteidiger Okoh zur Stelle, der zum 1:1-Ausgleich köpft (39.). Und kurz vor der Pause können die Mozartstädter dann sogar noch in Führung gehen. Nach einer Freistoß-Flanke von Sučić, ist Junior Adamu wiederum mit dem Kopf zur Stelle (45.+1).

Die Salzburger nehmen den Schwung aus der ersten Hälfte nach Wiederanpfiff gleich mit in die zweite Halbzeit und können in der 54. Spielminute auf 3:1 stellen. Wiederum war Adamu zur Stelle. Nur ein paar Augenblicke später markiert Adamu nach Vorlage von Adeyemi seinen Hattrick und stellt auf 4:1 (55.). Nach dem 4:1 findet Lyon allerdings wieder besser ins Spiel und gibt von nun an den Ton an. In der 71. Spielminute gelingt durch Da Silva der Anschlusstreffer zum 2:4 und wenige Minuten später trifft Wissa sehenswert sogar zum 3:4 (78.).

Der Youth-League-Sieger von 2017 schafft es jedoch in den letzten Minuten das Tor erfolgreich zu verteidigen und zieht mit einem 4:3-Sieg über Olympique Lyon ins Halbfinale des Bewerbs ein.