Anfang März hätte das Youth-League-Duell zwischen Chelsea und dem FC Salzburg über die Bühne gehen sollen. Nun wurde der Bewerb jedoch abgesagt.


Das UEFA-Exekutivkomitee kam zum Entschluss, das Nachwuchsturnier aufgrund der Corona-Pandemie nicht auszutragen. Als Grund werden unter anderem die Reisebeschränkungen genannt, welche die Organisation des Juniorenwettbewerbs erschweren. Zudem müsse die Gesundheit und Sicherheit der Nachwuchsspieler die höchstmögliche Priorität genießen, so die UEFA. Damit haben die Salzburger Jungbullen in diesem Jahr nicht mehr die Chance, den Turniersieg von 2017 zu wiederholen.

Ursprünglich wurde das Turnierformat aufgrund von Covid-19 bereits angepasst. Die Gruppenphase wurde ausgesetzt und der Sieger sollte im K.o.-System ermittelt werden.