Die unglaublichen Top-Transfers des Sommers 2021

Diesen Dienstag schoss endlich das Transferfenster in den internationalen Top-Ligen. Der Sommer 2021 erwies sich als unglaublich reich an Übergängen der wichtigsten Stars des Weltfußballs. Schauen wir uns mal die meist diskutiertesten Deals an.

Lionel Messi: FC Barcelona → Paris Saint-Germain

Nachdem Joan Laporta zum Präsidenten des katalanischen Klubs gewählt wurde, schien es, dass der große Argentinier bei Barca bleiben würde. Leo verließ jedoch seinen Herzensklub – nach 21 Jahren. Als er sich von Barcelona verabschiedete, weinte Messi bitterlich, und Tausende von Fans auf der ganzen Welt taten es ihm gleich. Laut offizieller Version war die Trennung von der Stürmerlegende auf die finanzielle Situation des Vereins zurückzuführen – Leo’s Lohnkosten machten 110 Prozent der Einnahmen des Vereins aus. Nun, jedenfalls unterschrieb Messi einen Zweijahresvertrag bei PSG und wird da mit seinem Freund Neymar wieder vereint zu sein.

Cristiano Ronaldo: Juventus Turin → Manchester United

Am 27. August gaben Manchester United bekannt, dass es schließlich eine Übereinkunft über den Ronaldo’s Transfer getroffen wurde. Cristiano verabschiedete sich dann von den Juventus-Fans, und Juve-Trainer Massimiliano Allegri bestätigte, dass der 36-jährige Portugiese “die Alte Dame” verlässt. Es ist merkwürdig, dass Ronaldo nur wenige Stunden zuvor zu Manchester City wechseln sollte, aber der ehemalige Klub des portugiesischen Weltstars schaffte es, ihn abzufangen. Laut Daily Mail wird Cristiano wöchentlich 480.000 Pfund erhalten und wird somit zum bestbezahlten Spieler der Premier League.

Jack Grealish, Aston Villa → Manchester City

Der englische Nationalspieler Jack Grealish ist mit einer Ablöse von 117,5 Millionen Euro nun teuerster Transfer des Sommers-2021. Dies machte ihn zugleich zum teuersten Engländer der Geschichte (32 Millionen teurer als der bisherige Rekord-Transfer Jadon Sancho). Der 25-Jährige Offensivspieler absolvierte insgesamt 213 Spiele für Aston Villa und zum aktuellen Zeitpunkt ist offensichtlich über das Niveau des Vereins hinausgewachsen. Für Manchester City ist Jack Grealish eine sehr große Investition, und neue Wettanbieter nehmen bereits Wetten an, ob sich diese Investition lohnen wird. Das werden wir noch sehen.

Romelu Lukaku, Inter Mailand → FC Chelsea

Zuvor spielte der Belgier für Chelsea, konnte sich aber im Team nicht durchsetzen. Und im Juli 2014 verkaufte der Londoner Klub den Stürmer für 35 Millionen Euro an FC Everton. In den nächsten sieben Jahren spielte er für Manchester United und Inter Mailand, nun hat sich der FC Chelsea entschieden, Lukaku zurückzuerobern. Für den Torschützenkönig der Serie A musste Chelsea nun dreimal mehr bezahlen – 115,5 Millionen Euro. Bereits in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr verhilf Romelu Lukaku seinem Team zum Sieg über den FC Arsenal, indem er das Tor bereits in der 15. Minute erzielte.

Antoine Griezmann, FC Barcelona → Atlético Madrid

Als nur noch 4 Stunden bis zum Schließen des Transferfensters 2021 blieben, hat Madrid nicht geschlafen – alle warteten auf eine Entscheidung bezüglich der Griezmann-Rückkehr zu Atlético. Vor zwei Jahren war Griezmann für 120 Millionen Euro nach Barcelona gewechselt, und nun kehrt er per Leihe mit Kaufoption zu seinem Ex-Klub zurück. Die Leihe soll mindestens zwei Jahre dauern und die Kaufsumme liegt bei 40 Millionen Euro –  genau ein Drittel der Summe, die Barcelona 2019 für ihn bezahlt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.