Seit August 2018 bekleidete Andreas Herzog das Amt des israelischen Teamchefs. Wie der 51-Jährige nun in der Vorberichterstattung zur tipico Bundesliga bei Sky Sport Austria bekannt gab, wird er seinen Vertrag nicht verlängern.


Österreichs Rekordnationalspieler stand in insgesamt 16 Spielen als Israels Teamchef an der Seitenlinie. Die Bilanz: Sechs Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen. In der EM-Qualifikation landete Herzog mit seinem Team auf dem fünften Tabellenplatz. Zum Höhepunkt zählte mit Sicherheit der 4:2-Heimsieg über Österreich im März 2019.

Israel hat nun noch die Chance sich über die Play-offs für die Europameisterschaft, die ja bekanntlich erst 2021 ausgetragen wird, zu qualifizieren. Dort treffen sie im Play-off-Halbfinale auf Schottland – allerdings ohne Herzog.