Nach erheblichen Startschwierigkeiten gelingt Österreich ein 3:1 Pflichtsieg im zweiten Spiel der Qualifikation zur WM Endrunde 2022 in Katar gegen die Färöer Inseln. Wir haben alle Akteure die zum Einsatz gekommen sind unter die Lupe genommen.

Foto-Credits: Robert Lösch 

2. Autor: Tobias Pramberger


Alexander Schlager Note: 3

War in der ersten Spielhälfte immer wieder durch Standard Situationen gefordert. Beim Führungstreffer der Färinger hatte er aus kurzer Distanz kaum eine Chance. Bis auf einen weiteren Kopfball der Gäste, den er gut entschärfte, war er wenig beschäftigt.

Andreas Ulmer Note: 3

Hat auf der linken Seite wenig zugelassen und war immer wieder sehr aktiv im Spiel nach vorne und zweikampfstark auf der linken Seite. Defensiv wenig gefordert, sein Laufpensum ist die große Stärke des Bullen.

Aleksandar Dragovic Note: 2

Hat in der ersten Spielhälfte kaum etwas zugelassen und ging sehr gut in die Zweikämpfe. Auch im gegnerischen Strafraum war er immer wieder präsent und sorgte in der 30. Minute für den Ausgleich. Es war sein zweites Tor für das Nationalteam, sein erstes Tor liegt fast sieben Jahre zurück. 

Gernot Trauner Note: 2-

Stand bei de Führung der Fähringer ohne Schuld im Mittelpunkt, da sich der Gegenspieler bei ihm abstütze und so ein Abwehren unmöglich machte. Ließ in der zweiten Spielhälfte eine große Chance auf seinen zweiten Länderspieltreffer ungenützt.

Stefan Lainer Note: 3

Der Gladbach Legionär konnte mit seiner Kopfballverlängerung den Ausgleichstreffer zum 1:1 von Dragovic vorbereiten. Über seine Seite entstanden kaum Möglichkeiten für die Gäste. Allem voran in Halbzeit zwei stellten die Färinger ihre Offensivbemühungen ein.

Florian Grillitsch Note: 2-

Florian Grillitsch hatte wie das gesamte Team mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Er kassierte früh eine gelbe Karte und ist somit leider im wichtigen Spiel gegen Dänemark gesperrt. Beim dritten Tor konnte er die entscheidende Situation einleiten und sorgte im gesamten Spielaufbau mit klugem Passspiel für Akzente.

David Alaba Note: 3+

Hat nach dem schwachen Spiel in Schottland eine bessere Leistung abgeliefert. Er sorgte immer wieder für gute Ideen und hat als Kapitän seine Kollegen sowohl vorne als auch hinten unterstützt. Etwas zu oft versuchte er sich mit hohen Bällen ins Zentrum. Beim überragenden Spielzug zum 3:1 lieferte er für Kalajdzic den Assist. Ansonsten konnte er auch mit Weitschüssen für Gefahr sorgen. Sein Spiel endete in der 63. Minute, an seiner Stelle kam Alessandro Schöpf.

Marcel Sabitzer Note: 2

Starkes Zweikampfverhalten, Laufbereit, offensiv als defensiv aktiv. Marcel Sabitzer war ein wichtiger Faktor der zum heutigen Sieg beigetragen hat. Für Torgefahr sorgte aber der Leipziger zu selten. Im Nachhinein hat er in Glasgow definitiv gefehlt. 

Louis Schaub Note: 3-

War eher weniger zu sehen, machte aber auch kaum Fehler. Alles in allem eine vernünftige Einzelleistung des Luzerner Legionärs. In der 1.Halbzeit hörte man Trainer Franco Foda oft ihn Richtung Schaub coachen. Dieser versuchte seine Aufgabe vernünftig umzusetzen, die Glanzleistung war es jedoch nicht.

Christoph Baumgartner Note: 2+

Christoph Baumgartner ist mit seinen Antritten, Dribblings sowie Abschlüssen brandgefährlich. Er sorgte für das 2:1 in der 37. Minute. Nach einer tollen Vorlage von David Alaba durch die Mitte konnte er die Chance zum 4:1 nicht verwerten, der Ball ging nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. In der 76. Minute wurde er ausgewechselt, an seiner Stelle kam Karim Onisiwo

Sasa Kalajdzic Note: 2

Die österreichische Sturmhoffnung trifft auch in seinem zweiten Spiel für das ÖFB-Team in Folge. Nach sehenswerter Vorarbeit durch Baumgartner und Alaba erzielte er aus kurzer Distanz das 3:1. Er stellt eine permanente Gefahr für jede Abwehr da. Wurde stets mit hohen Bällen gesucht, die er auch gekonnt an seine Mitspieler ablegte.

Eingewechselt:

Alessandro Schöpf Note: zu kurz eingesetzt

Michael Gregoritsch Note: zu kurz eingesetzt

Christopher Trimmel Note: zu kurz eingesetzt

Karim Onisiwo Note: zu kurz eingesetzt

Yusuf Demir Note: zu kurz eingesetzt

 

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.