Mit einem verdienten 2:0-Sieg gegen Spartak Moskau startete Rapid Donnerstag Abend in die Gruppe G der UEFA Europa League Gruppenphase. Trainer Goran Djuricin  schickte im Allianz Stadion dasselbe Team wie bei der 0:1 Derby-Niederlage gegen die Wiener Austria aufs Feld. Der etwas überraschende Sieg verschafft dem umstrittenen Coach eine weitere Schonfrist. Wir haben die Leistungen der Spieler für euch benotet: 


Die Spieler in der Einzelkritik:

Richard Strebinger: 2

Wurde in der ersten Halbzeit wenig geprüft, unterstrich aber in der 2. Hälfte seine gute Form mit einer fehlerlosen Leistung. Wenn es drauf ankommt, ist er da. 

Marvin Potzmann: 2

Startete als linker Außenverteidiger in die Partie und fügte sich gut in die Mannschaft ein. Hatte vor allem in der ersten Hälfte ein paar sehr gute offensive Aktionen. Potzmann harmonierte sehr gut mit Linksaußen Ivan. Fiel auch durch gutes Stellungsspiel auf.

Mario Sonnleitner: 3

Sonnleitner ist seit heute mit 51 Einsätzen Europacup-Rekordspieler für Rapid. Diese Routine zeigte er auch gegen Spartak. In der Innenverteidigung bissig im Zweikampf, strahlte Sonnleitner einmal mehr sehr viel Ruhe aus. Zum Schluss passierten ihm ein, zwei Stellungsfehler, was seine Leistung aber nicht schmälern sollte.

Mert Müldür: 2

Der 19-Jährige agierte auf der für ihn ungewohnten Position des rechten Außenverteidigers, meisterte diese Aufgabe aber mit laufendem Spiel immer besser. In der ersten Hälfte zeigte er noch ein paar Abstimmungsprobleme mit der Innenverteidigung, kam dann aber immer besser ins Spiel. War durch seinen Kopfball entscheidend am 1:0 durch ein russisches Eigentor beteiligt.

Mateo Barac: 3

Bildete mit Sonnleitner das Innenverteidiger-Duo. Kam vor allem in der Anfangsphase einige Mal gefährlich mit dem Kopf vor das gegnerische Tor. Nach hinten agierte Barac souverän, nach vorne zeigten sich aber Probleme in Bezug auf die Spieleröffnung.

Thomas Murg: 1

War schon vor dem 2:0 der beste Mann auf dem Platz. Murg startete als rechter Flügel in die Partie und harmonierte von Beginn an sehr gut mit Knasmüllner. Bereitete schon das 1:0 durch seine Ecke vor, brillierte durch steile Pässe in die Tiefe und suchte stets das 1:1. Darüber hinaus zweikampfstarke Balleroberungen im Mittelfeld. Verwertete sensationell ruhig und abgeklärt den tollen Steilpass von Schwab zum 2:0.

Stefan Schwab: 2

Ging neben Ljubicic als Sechser in die Partie. Schwab wächst immer mehr in die Rolle des Kapitäns – und gegen Spartak unterstrich er seinen Führungsanspruch. Er ist viel unterwegs, fordert die Bälle und dominiert die Spieleröffnung. Schwab zeigte sich laufstark und holte sich die Bälle teilweise von weit hinten. Bereitete durch tollen Pass in die Tiefe das 2:0 durch Murg vor.

Dejan Ljubicic: 3

Ljubicic ging neben Schwab als zweiter Sechser in das Spiel gegen Spartak. Bot insgesamt eine solide, großteils aber unauffällige Leistung. Agierte teilweise etwas zu offensiv, wodurch ein Loch zur Verteidigung entstand.

Christoph Knasmüllner: 2

Als hängende Spitze hinter Alar im 4-2-3-1 System startete Knasmüllner fulminant in die Partie, harmonierte vor allem sehr gut mit Murg. Fiel in der ersten Hälfte vor allem durch Weitschüsse auf. Der letzte Pass funktionierte aber nicht immer ganz. 

Andrei Ivan: 3

Links-Außen Ivan fiel vor allem durch gutes Offensivspiel in Kombination mit Potzmann auf. Ivan zeigte sich vor allem aggressiv im Pressing nach vorne. Wurde in der 75. Minute durch Berisha ersetzt. Insgesamt eine gute Partie vom 21-Jährigen. 

Deni Alar: 3

Alar arbeitete als Sturmspitze viel für andere, harmonierte gut mit Knasmüllner und Murg. Selbst agierte er vorm Tor allerdings etwas unglücklich. Insgesamt fehlte ihm die Präzision. Alar wurde in Minute 70. durch Pavlovic ersetzt.

Andrija Pavlovic: 3

Sollte ab der 70. Minute als Ersatz für Stürmer Alar frischen Wind in die Partie bringen, agierte insgesamt aber unauffällig.

Veton Berisha:  3

Ersetzte in Minute 76 Ivan auf der linken Außenbahn. Konnte jedoch keine Akzente setzen.

Manuel Martic: Zu kurz eingesetzt

Kam in der 84. Minute für Knasmüllner.

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.