Altach feiert Sieg im ersten Europacup-Einsatz

Der SC Rheindorf Altach spielt erstmals in seiner Vereinshistorie auf internationaler Ebene und absolvierte diese Bewährungsprobe bravourös. Gegner an diesem Abend im Innsbrucker Tivoli-Stadion war der portugiesische Erstligist Vitória Guimarães. Nach 24 Minuten erzielte der Luis Ngwat-Mahop der ersten Europacup-Treffer für die Vorarlberger. Nach einer Ecke von Andreas Lienhart war der Kameruner per Kopf zur Stelle. Von den Gästen aus Portugal, dem Fünftplatzierten aus der abgelaufenen Saison hatte man sich bis dato mehr erwartet, der erwartete Offensivfußball blieb aus. Die Hausherren aus dem Ländle verzeichneten gleich wie ihre Kontrahenten jeweils fünf Schüsse auf das Tor. Der SCR Altach schaffte gleich einen perfekten Start in die zweite Hälfte. Hannes Aigner erzielte mit seinen 34 Jahren per Straftstoß das 2:0 für den österreichischen Europa-League-Vertreter. Für den Tiroler war dies im eigenen Wohnzimmer der erste Europacup-Treffer seiner Karriere. In der 71. Minute erzielen die Gäste aus Guimarães den aus Sicht der Vorarlberger ärgerlichen Auswärtstreffer. Alex spielt einen tiefen Pass perfekt auf seinen portugiesischen Landsmann Toze, der ließ Torhüter Andreas Lukse keine Chance. Am Ende sehen die rund 3.300 Zuseher in Innsbruck eine tolles erstes Europacup-Spiel der Altacher. Beim Rückspiel am kommenden Donnerstag (22.15 Uhr) in Guimaraes werden die Portugiesen bestimmt einen Gang höher schalten, aber für die Mannschaft von Trainer Damir Canadi ist auch auswärts alles möglich um in die Play-Offs einzuziehen.

 

Highlights zwischen SC Rheindorf Altach – Vitória Guimarães (Europa-League-Qualifikation)

https://www.youtube.com/watch?v=Ehwos0auJJc

Wichtiger Tipp, um immer am neuesten Stand zu sein!

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

(Michael Freinhofer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.