Auch im dritten Spiel des FC Salzburg ging es, nach der 1:3-Niederlage bei Schalke, in der Gruppenphase der UEFA Europa League um ganz wichtige Punkte für den Verein aus Wals-Siezenheim. Gegner war der Tabellenführer in der Ligue 1, der OGC Nizza. Leider verloren die Salzburger auch das dritte Spiel mit 0:1! 

Die Aufstellungen (Quelle: www.flashscore.at)

Die erste Halbzeit

In den ersten 10 Minuten galt im Spiel vor allem die Devise “abtasten”! Mit Chancen auf beiden Seiten, wie zum Beispiel ein Freistoß von Laimer, oder ein Weitschuss von Eysseric sorgten die Mannschaften für eine spannende Anfangsphase. In der 13. Minute durften sich dann aber trotzdem die ca. 1.000 mitgereisten Auswärtsfans aus Nizza freuen – Alassane Plea fing den Ball im Strafraum ab und spielte den Ball durch die Beine von Salzburg-Goalie Alexander Walke! Doch die Antwort kam sofort – in der 15. Minute gab es die nächste Chance für die Salzburger, welche aber nicht zu einem Tor verwertet wurde Rzatkowski versuchte es mit einem Ball auf Soriano, Nizza-Schlussmann Cardinale konnte den Ball nicht mehr halten, dennoch kam Gulbrandsen aber nicht mehr zum gelungenen Abschluss. 15 Minuten später wollte Soriano Lainer in Szene setzen, welcher aber beim Abschluss verzog. Das waren auch schon alle Chancen in der ersten Hälfte – mit einem 0:1-Rückstand ging es für die Salzburger in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit

Zur Halbzeit kamen beide Mannschaften unverändert auf das Spielfeld – die Trainer vertrauten weiterhin ihrer Stammformation. In der 58. Minute kam Rzatowski im Strafraum an den Ball – er spielte aber den Schlussmann der Gäste zu zentral an. In der 60. Minute glänzte Alexander Walke mit einer wunderschönen Parade von einem Schuss von Torschütze Plea. Nur vier Minuten später versuchte es wieder Rzatowski aus der Distanz, dieser landete aber auf dem Tornetz. In der 72. Minute schoss Andreas Ulmer aus ca. 15 Metern – Cardinale hielt seinen Kasten aber sauber! Dann gab es drei Wechsel nacheinander – bei den Gästen ersetzten Bodmer, Koziello und Dalbert Seri, Cyprien und Belhanda. Auch die Salzburger wechselten gleich drei Mal – Minamino, Chan Hwang und Dabbur kamen für Lazaro, Gulbrandsen und Soriano. Auch in den letzten Minuten gaben die Salzburger nicht auf, immer wieder kamen sie vor das Tor der Gäste, brachten aber keinen richtig guten Abschluss zustande.

Highlights

 

Zusammenfassung

FC Salzburg – OGC Nizza 0:1 (0:1)
Stadion Salzburg, Salzburg – 9.473 Zuschauer

0:1 Alassane Plea (13.)

FC Salzburg (4-4-2): Walke – Lainer, Miranda, Wisdom, Ulmer – Rzatkowski, Laimer , Radosevic, Lazaro (80.: Minamino) – Gulbrandsen (83.: Hwang ), Soriano (83.: Dabbur)

OGC Nizza (5-3-2): Cardinale – Dalbert (76.: Belhanda) , Sarr, Dante, Baysse, Pereira – Walter, Bodmer (73.: Seri), Koziello (74.: Cyprien) – Eysseric , Plea (13.: 0:1)

Schiedsrichter: Evgen Aranovskiy, Ukraine

 

Statistiken (FCS-OGCN; Quelle: www.sofascore.com):

 

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.