Der SK Rapid Wien gewinnt im Europa-League-Rückspiel gegen Slovan Bratislava klar mit 4:0. Mit einem Gesamtscore von 5:2 ziehen die Hütteldorfer in das Europa-League-Playoff ein, wo sie auf den rumänischen Vizemeister Steaua Bukarest treffen werden.


Spieler des Spiels war eindeutig Christoph Knasmüllner. Mit drei Toren und einem Assist schoss er die Slowaken fast alleine aus dem Stadion. Neben Knasmüllner konnte sich auch Thomas Murg in die Torschützenliste eintragen.

Somit sind die „Grün-Weißen“ die einzige Mannschaft aus Österreich, die in das Europa-League-Playoff einzieht. Sturm Graz blamierte sich nach allen Regeln der Kunst in Zypern und verloren desaströs mit 5:0. Der LASK konnte sich nach einer kämpferischen Leistung zwar mit einem 2:1-Sieg gegen Besiktas belohnen, aber es reichte knapp nicht für den Einzug in das Playoff.

Die Playoff-Spiele finden am 23. und am 30. August statt.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.