Am heutigen Donnerstag traf der LASK auswärts auf PSV Eindhoven. In einer Partie, in der die Linzer des Öfteren Glück hatten, erkämpft sich der österreichische Traditionsverein ein hochachtungsvolles 0:0 in Holland, das ein Weiterkommen weiterhin möglich macht.


Die erste Halbzeit dominierten eindeutig die Holländer, die zu zahlreichen Möglichkeiten kamen. Bereits in der zweiten Spielminute scheiterte der schnelle Bergwijn an Alexander Schlager. Der LASK stand hoch und presste Eindhoven früh an, doch zu einer wirklichen Möglichkeit kamen die Linzer nicht. Schlager sei Dank, konnte man das 0:0 in die Pause retten.

Doch auch in der zweiten Halbzeit kam PSV besser in die Partie, nach 56 Spielminuten parierte Schlager einen Flachschuss von Bergwijn mit dem linken Fuß. Kurz später köpfte Schwaab einen Freistoß an die Latte. Die erste richtige Chance der Linzer vergab Marko Raguz in der 67. Spielminute. Anschließend beruhigte sich das Spiel etwas, ehe der eingewechselte Klauss zu einer guten Gelegenheit kam. Der LASK verteidigte weiterhin konzentriert, ließ wenig zu und erkämpfte sich somit ein Unentschieden, das definitiv als Erfolg einzuordnen ist. Damit befinden sich die Linzer momentan auf Platz drei der Tabelle, jedoch auch in Schlagdistanz zur Spitze, an der sich die Holländer befinden.

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.