Am dritten Spieltag der UEFA Europa League kann der SK Rapid Wien seine starke Leistung nicht in drei Punkte ummünzen. Ein Eigentor von Thomas Schrammel kostet Rapid am Ende den Sieg gegen den US Sassuolo.

Rapid mit Torschuss-Rekord

Die Hütteldorfer wurden für ihren Anfangsschwung direkt belohnt und jubelten schon in der siebten Minute über den Führungstreffer. Nach einem Eckball nutze Louis Schaub die defensive Unordnung der Gäste und schloss aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. 

Rapid ließ die Kritik des Liga-Alltags sichtlich hinter sich und spielte gegen den aktuell Neunten der italienischen Serie A mutigen Offensiv-Fußball. Erneut Schaub und anschließend Thomas Murg vergaben noch in der Anfangsphase weitere gute Chancen auf das zweite Tor. Spektakulär hätte es Joelinton fast besser gemacht, doch sein Fallrückzieher ging nur an die Latte. Mit 17:6 Torschüssen ging es in die Kabine. So viele hatte bisher noch nie eine österreichische Mannschaft im Europacup nach 45 Minuten abgegeben.

Unfassbares Eigentor rettet den US Sassuolo

Trotz leichter Unterlegenheit im Ballbesitz (48% : 52%) war Rapid auch in Hälfte zwei die offensiv gefährlichere Mannschaft. Sassuolo versuchte es zumeist über die Flanken, doch Stürmerstar Alessandro Matris Abnahmen blieben glücklos. Dass die Italiener trotzdem mit einem Punkt die Heimreise antreten dürfen verdanken sie Thomas Schrammel. In der 67. Minute köpfte der Pechvogel den Ball unbedrängt ins eigene Tor. Torhüter Richard Strebinger hatte bei dem vermeintlichen Rückpass keine Chance. 

 

Trotz 24:13 Torschüssen und 9:2 Eckbällen reicht es am Ende zu keinem Sieg. Rapid bleibt durch das Unentschieden auf dem dritten Tabellenrang. Der KRC Genk konnte mit einem 2:0 Heimerfolg über Athletic Bilbao die Tabellenführung ausbauen.

 

Highlights 

Zusammenfassung

Rapid Wien – US Sassuolo  1:1 (1:0)

1:0 Schaub (7.,)
1:1 Schrammel (67., ET)

Tabellensituation
1. KRC Genk  2 7:4 6
2. Sassoulo Calcio 2 5:4 4
3. Rapid Wien  2 4:4 4
4. Athletic Bilbao  2 1:5 3

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.