Der FC Salzburg gewann das Rückspiel im Achtelfinale der Europa League mit 3:1 gegen den SSC Neapel. Aufgrund der 0:3-Niederlage im Hinspiel verpassen die Salzburger dennoch den Einzug ins Viertelfinale.


Das erste Tor der Partie fiel in der 14. Minute. Mit einem sehenswerten Seitfallzieher traf der polnische Stürmer Arkadiusz Milik zum 1:0 für Neapel. 15 Minuten später gelang Salzburg der Ausgleichstreffer zum 1:1. Dominik Szoboszlai setzte Munas Dabbur in Szene, der Neapel-Torwart Alex Meret mit einem Schuss ins kurze Eck überwinden konnte. In der 29. Minute traf Neapel-Mittelfeldspieler Fabian Ruiz mit einem Distanzschuss die Stange. Nach 65 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung. Torschütze war der kurz zuvor eingewechselte Fredrik Gulbrandsen nach einer Hereingabe von Andreas Ulmer. In der Schlussminute erzielte Christoph Leitgeb noch das 3:1 für Salzburg.

Salzburg zeigte im Vergleich zum Hinspiel eine deutliche Leistungssteigerung und bezwang überraschend den aktuellen Tabellenzweiten der italienischen Serie A. Im Gesamtscore nach Hin- und Rückspiel setzte sich allerdings die Mannschaft von Coach Carlo Ancelotti mit 4:3 durch und sicherte sich damit den Einzug ins Viertelfinale. Das nächste Spiel der Elf von Trainer Marco Rose wird am Sonntag auswärts gegen den FC Wacker Innsbruck stattfinden.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.