Die Wiener Austria legte einen erfolgreichen Start in die Gruppenphase der UEFA Europa-League hin. Die “Veilchen” feierten gegen den rumänischen Meister Astra Giurgiu einen knappen 3:2-Auswärtssieg und setzten sich somit auch vorübergehend schon einmal an die erste Position der Gruppe E.

Spielbericht

Beide Mannschaften starteten nervös und vorsichtig in das Spiel, wobei die Austria mit Fortdauer offensiv die aktivere Rolle einnahm. In der 5. Minute wurden die “Veilchen” dann erstmals richtig gefährlich. Der vor dem Tor freistehende Kevin Friesenbichler verpasste nach Flanke von Salomon über links nur ganz knapp den Ball und damit die große Chance auf den Führungstreffer. Zehn Minuten später war es erneut Friesenbichler, der für Wirbel im Strafraum der Gastgeber sorgte. Der 22-jährige Stürmer setzte sich zuerst ideal gegen seinen Gegenspieler durch und wurde dann von Goalie Lung gelegt – ganz klares Foul und Elfmeter für die Austria, den Raphael Holzhauser  zur Führung verwandelte. Doch der Vorsprung der Wiener währte nicht allzu lange. Astra-Angreifer Denis Alibec nutzte in der 18. Minute eine Unachtsamkeit der Austria-Defensive, um nach einem Freistoß plötzlich alleine vor Almer-Ersatz Osman Hadzikic aufzutauchen und einzunetzen. Die Austria schlug in der 33. Minute aber nochmals zurück und das mit einer herrlichen Aktion. Alexander Grünwald spielte mit guter Übersicht auf den starken Friesenbichler, welcher mit einem Traumheber das erneute Führungstor erzielte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die “Violetten” die Partie im Griff. Sie kontrollierten das Spiel und konnten wie auch schon in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz beanspruchen. In der 58. Minute sorgte überdies Grünwald mit einem Freistoßtor ins lange Eck für einen komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung. Möglicherweise etwas zu komfortabel, denn das Team von Trainer Thorsten Fink agierte danach zu nachlässig und die Rumänen kamen nach Fehler von Rotpuller und anschließendem Kopfballtor durch Sapunaru noch einmal heran. Zudem musste die Austria mit einem Mann weniger in die Schlussphase gehen, da Rotpuller wegen eines grenzwertigen Tacklings mit Rot vom Platz geschickt wurde. Die Folge waren nervenaufreibende letzte Minuten mit einigen Chancen der Gastgeber und schlussendlich besserem Ende für die Wiener.

Mit dem insgesamt verdienten Sieg bleibt die Austria in der diesjährigen Europacup-Saison weiterhin auswärts siegreich und ist zudem momentaner Tabellenführer der Gruppe E. Das Parallelspiel zwischen Viktoria Pilsen und Gruppenfavorit AS Roma endete mit einem 1:1-Unentschieden

Highlights und Tore

Hochauflösende Video-Highlights des aktuellen Spieltags der 1. Deutschen Bundesliga, der 2. Deutschen Bundesliga und der Premier League findet ihr bei den Kollegen von Sky Sport Austria.

Zusammenfassung

Astra Giurgiu – FK Austria Wien  2:3 (1:2)

Aufstellung Austria: Hadzikic, De Paula (37. Larsen), Rotpuller, Filipovic, Salamon, Holzhauser, Serbest, Tajouri, Pires (62. Venuto), Friesenbichler (82. Kayode)

0:1 Holzhauser (16.,Elfmeter)
1:1 Alibec (18., Budescu)
1:2 Friesenbichler (33.,Grünwald)
1:3 Grünwald (58.)
2:3 Sapunaru (74., Budescu)

Tabelle Gruppe E
1. FK Austria Wien 1 3:2 3
2. Viktoria Pilsen 1 1:1 1
3. AS Roma 1 1:1 1
4. Astra Giurgiu 1 2:3 0

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.