Für den FK Austria Wien ist im Play-Off der Europa League Endstation. Nach der 0:2-Hinspielniederlage gegen Fenerbahce Istanbul setzte es im Rückspiel eine 4:1-Niederlage.

Die letzten Aufstiegshoffnungen der Wiener waren nach bereits 14. Minuten mehr oder weniger zerstört, Ismael Yüksek brachte die Türken mit einem abgefälschten Schuss in Führung. In der 44. Minute erhöhten die Gastgeber, Irfan Can Kahveci erzielte das 2:0. Die Austria gab aber nicht auf und noch vor der Pause gelang Marvin Martins per Kopf nach Flanke von Dominik Fitz der Anschlusstreffer. Nachdem Fenerbahce in der zweiten Halbzeit schon einige Chancen vergeben hatte, erzielte Kahveci schließlich in der 70. Minute mit seinem zweiten Treffer das 3:1. Neun Minuten später erhöhte Mert Hakan Yandas dann sogar auf 4:1. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.

Fenerbahce Istanbul steht damit in der Gruppenphase der Europa League, während die Austria in der Gruppenphase der Europa Conference League weitermachen darf und dort morgen (14:30 Uhr) in der Auslosung seine Gruppengegner erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.