Der Auftakt in die Gruppenphase der Europa League war für Aleksandar Dragovic und Roter Stern Belgrad mit einer 0:1-Heimniederlage gegen AS Monaco zwar nicht erfolgreich, der Abwehrspieler durfte dennoch über einen persönlichen Rekord jubeln.

Der 31-Jährige absolvierte gegen Monaco sein 62. Spiel in der seit 2009 bestehenden UEFA Europa League. Damit ist der Innenverteidiger alleiniger Rekordspieler des Bewerbs. Dies gelang ihm mit fünf Vereinen – Austria Wien, Basel, Dynamo Kiew, Bayer Leverkusen und Roter Stern. Da Dragovic noch bis 2024 in Serbien unter Vertrag steht, kann er seinen Rekord in den kommenden Monaten weiter ausbauen.