Die europäischen Meisterschaften sind beendet und nun steht fest, welche Vereine in der kommenden Saison an der UEFA Champions League und UEFA Europa League teilnehmen werden. Wir haben uns das Teilnehmerfeld der Nationen angesehen, die in der aktuellen UEFA Fünfjahreswertung rund um Österreich liegen. Da die aktuelle Saison im Europacup aufgrund der Terminverschiebungen durch die Corona-Pandemie noch nicht abgeschlossen ist, können sich in der Rangliste noch kleine Verschiebungen ergeben, aber grundsätzlich werden für Österreich dieselben Nationen zu beachten sein, wie in den vergangen Jahren.


Belgien (Rang 8)

FC Brügge: Gruppenphase Champions League

KAA Gent: 3. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (gesetzt)

Standard Lüttich: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

Sporting Charleroi: 3. Qualifikationsrunde Europa League

Royal Antwerpern: Gruppenphase Europa League

 

Niederlande (Rang 9)

Ajax Amsterdam: Play-Off Champions League, Meisterweg (gesetzt)

AZ Alkmaar: 2. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (ungesetzt)

Feyenoord Rotterdamm: Gruppenphase Europa League

PSV Eindhoven: 3. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

Willem II Tilburg: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Ukraine (Rang 10)

Schachtar Donzek: Gruppenphase Champions League

Dynamo Kiew: 3. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (gesetzt)

Sorja Luhansk: Gruppenphase Europa League

Desna Tschernihiw: 3. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (ungesetzt)

Kolos Kowaliwka: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Türkei (Rang 11)

Istanbul Basaksehir FK: Gruppenphase Champions League

Besiktas Istanbul: 2. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (gesetzt)

Sivasspor: Gruppenphase Europa League

Alanyaspor: 3. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (ungesetzt)

Galatasaray Istanbul: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Österreich (Rang 12)

FC Red Bull Salzburg: Play-Off Champions League, Meisterweg (gesetzt)

SK Rapid Wien: 2. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (gesetzt)

Wolfsberger AC: Gruppenphase Europa League

LASK: 3. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

TSV Hartberg: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Dänemark (Rang 13)

FC Midtjylland: 2. Qualifikationsrunde Champions League, Meisterweg

FC Kopenhagen: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

SonderjyskE: Gruppenphase Europa League

Aarhus GF: 1. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Schottland (Rang 14)

Celtic Glasgow: 1. Qualifikationsrunde Champions League, Meisterweg (gesetzt)

Glasgow Rangers: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

FC Motherwell: 1. Qualifikationsrunde Europa League (gesetzt)

FC Aberdeen: 1. Qualifikationsrunde Europa League (gesetzt)

 

Tschechien (Rang 15)

Slavia Prag: 3. Qualifikationsrunde Champions League, Meisterweg (gesetzt)

Viktoria Pilsen: 2. Qualifikationsrunde Champions League, Platzierungsweg (gesetzt)

Sparta Prag: 3. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

FK Jablonec: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

Slovan Liberec: 2. Qualifikationsrunde Europa League, Platzierungsweg (gesetzt)

 

Ausblick

Natürlich ist es noch viel zu früh, um ernsthafte Prognosen über die Entwicklung in der Fünfjahreswertung zu treffen. Fakt ist, dass Österreich mindestens zwei Teams in einer Gruppenphase hat. Der WAC ist fix in der Europa League, ebenso wie Meister Red Bull Salzburg, der bei einem Scheitern im Champions League Play-Off dorthin wechseln würde. Auch Rapid müsste “nur” eine Runde überstehen, um schon fix die Gruppenphase der Europa League in der Hinterhand zu haben. Wie weit es für den LASK und Hartberg gehen kann, wird in erster Linie von der Auslosung abhängen. Für Österreich fällt die schwache Saison 2015/16 aus der Wertung, in der nur 3,800 Punkte geholt wurden. Bei der Türkei fallen 6,600 Punkte weg, die Ukraine verliert sogar 9,800 Zähler.

Eine wichtige Änderung zog die Corona-Pandemie nach sich: Durch die zahlreichen Terminverschiebungen werden sämtliche Qualifikationsrunden (bis auf das Champions League Play-Off) in nur einem Spiel und nicht wie gewohnt mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Einerseits ist das für die Underdogs ein nicht zu unterschätzender Vorteil, in nur einem Spiel kann man einem Favoriten leichter ein Bein stellen, als wenn dieser die Möglichkeit hat, den Ausrutscher im Rückspiel noch auszubügeln. Andererseits fallen z.B. für Österreich fast 50 % der möglichen Qualifikationsspiele und somit potentielle Chancen auf Punkte für die Fünfjahreswertung weg. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.