Eine ernüchternde Woche gab es für die österreichischen Vereine in der UEFA Champions League und UEFA Europa League. Red Bull Salzburg, der LASK und der Wolfsberger AC gingen alle als Verlierer vom Platz. Einzig Rapid Wien konnte gewinnen und Punkte für die UEFA Fünfjahreswertung sammeln. Ein positiver Aspekt ist, das zumindest alle vier Europacupstarter nach dem vierten Spieltag noch Chancen auf den Aufstieg haben.


 

Rang 8: Niederlande (35.800 Punkte) Ajax Amsterdam – Feynoord Rotterdam – AZ Alkmaar – Willem II Tilburg – PSV Eindhoven

Ajax Amsterdam gewann gegen Midtjylland mit 3:1 und liegt auf dem zweiten Rang, hier könnte am letzten Spieltag gegen Bergamo die Entscheidung um den Aufstieg fallen. Feynoord Rotterdam erreichte auswärts bei ZSKA Moskau ein Remis und liegt auf einem Aufstiegsplatz.  AZ Alkmaar trennte sich von Real Sociedad mit einem Remis und ist Gruppendritter. PSV Eindhoven gewann gegen PAOK mit 3:2 und sprang damit auf einen Aufstiegsplatz.

 

Rang 9: Belgien (35,100 Punkte) FC Brügge – Royal Antwerpen – KAA Gent – Standard Lüttich – Sporting Charleroi 

Der FC Brügge verlor das zweite Spiel gegen Borussia Dortmund ebenfalls mit 3:0. Mit dem Aufstieg in die KO-Phase der Champions League wird es schwer, am nächsten Spieltag könnte Brügge gegen St. Petersburg aber schon die Europa League fixieren. KAA Gent verlor gegen Roter Stern Belgrad mit 0:2 und ist punktelos Tabellenletzter. Standard Lüttich feierte gegen Lech Posen den ersten Sieg im Bewerb, ist aber weiter Tabellenletzter. Royal Antwerpen gewann auswärts beim LASK und hat als Tabellenführer gute Aufstiegschancen.

 

Rang 10: Österreich (33,825 Punkte) FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien – Wolfsberger AC – LASKTSV Hartberg

FC Red Bull Salzburg verlor auch das Rückspiel gegen Bayern München, der Titelverteidiger setzte sich mit 3:1 durch. Rapid Wien gewann auswärts bei Dundalk mit 1:3 und ist damit weiter im Rennen um die KO-Phase. Der LASK verlor das Heimspiel gegen Royal Antwerpen mit 0:2 und hält bei sechs Punkten. Der Wolfsberger AC kassierte gegen Dinamo Zagreb eine 0:3 Heimniederlage und ist Tabellendritter.

 

Rang 11: Schottland (30,625 Punkte) Celtic Glasgow – Glasgow Rangers – FC Aberdeen – FC Motherwell

Celtic Glasgow verlor auch das Rückspiel gegen Sparta Prag mit 1:4 und ist damit weiter Gruppenletzter. Die Glasgow Rangers holten bei Benifica Lissabon ein 2:2 und liegen punktgleich mit den Portugiesen an der Tabellenspitze.

 

Rang 12: Ukraine (30,300 Punkte) Schachtar Donezk – Sorja Luhansk – Dynamo Kiew – Desna Tschernihiw – Kolos Kowaliwka

Meister Schachtar Donezk kassierte gegen Mönchengladbach mit 4:0 die nächste krachende Niederlage, liegt aber trotzdem noch auf dem dritten Rang. Dynamo Kiew verlor das Heimspiel gegen Barcelona mit 0:4, ein Aufstieg in die KO-Phase ist damit nicht mehr möglich, ob es in der Europa League weitergeht wird sich wahrscheinlich am letzten Spieltag gegen Ferencvaros entscheiden. Sorja Luhansk feierte mit einem 0:3 bei AEK Athen den ersten Sieg, ist aber weiter Gruppenletzter.

 

Rang 13: Türkei (30,100 Punkte) Basaksehir Istanbul – Sivasspor Galatasaray Istanbul – Alanyaspor –  Besiktas Istanbul

Basaksehir Istanbul verlor das Spiel bei Manchester United deutlich mit 4:1 und liegt damit auf dem letzten Tabellenplatz, auf Rang zwei hat der türkische Meister allerdings auch nur einen Rückstand von drei Punkten. Sivasspor gewann auch das Rückspiel gegen Qarabag und hat nur mehr einen Punkt Rückstand auf den zweiten Platz.

 

Rang 14: Dänemark (27,375 Punkte) FC Midtjylland – FC Kopenhagen – Aarhus GF – SonderjyskE

FC Midtjylland verlor auch das vierte Spiel in der Champions League und ist damit bereits fix ausgeschieden. 

 

Rang 15: Zypern (27,250 Punkte) Omonia Nikosia – Anorthosis Famagusta – Appolon Limassol – APOEL Nikosia

Omonia Nikosia verlor in Granada mit 2:1 und hat als Tabellenletzter mit einem Punkt nur mehr theoretische Chancen auf den Aufstieg.

 

Ausblick:

Ansprechende Leistung, nichts draus gemacht. So lässt sich auch das vierte Champions League Spiel von Salzburg kurz zusammenfassen. So steht der heimische Meister weiter nur mit einem Zähler am Tabellenende von Gruppe A. Trotzdem haben die Bullen sogar noch Chancen auf den Aufstieg, mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen und etwas Schützenhilfe von Bayern München ist sogar noch der zweite Platz in Reichweite. Am nächsten Spieltag ist jedenfalls ein Erfolg bei Lok Moskau Plicht, um weiter von einem Überwintern im Europacup träumen zu dürfen. Rapid Wien konnte mit dem zweiten Sieg gegen Dundalk den Kopf aus der Schlinge ziehen, nachdem die Hütteldorfer mit zwei Niederlagen in den Bewerb gestartet waren. Der Vizemeister hat den Aufstieg damit am letzten Spieltag gegen Molde garantiert noch in der eigenen Hand, egal wie die Spiele in der nächsten Runde laufen. Nicht mehr in der eigenen Hand hat es der LASK, der auf Schützenhilfe hoffen muss. Sollte man am Ende punktgleich mit Antwerpen durchs Ziel gehen, würden die Linzer auf Grund des direkten Duells hinter die Belgier rutschen. Selbes gilt aller Voraussicht nach auch im Vergleich mit Tottenham, außer die Linzer schaffen im Heimspiel in der nächsten Runde einen Kantersieg und drehen das 3:0 aus dem Spiel in London. Der Wolfsberger AC liefert aktuell eine genaue Kopie seiner letztjährigen Europacupsaison ab: Remis im ersten Heimspiel, hoher Sieg im ersten Auswärtsspiel und vier Punkte nach zwei Runden. Danach zwei Niederlagen gegen den vermeintlich schwächsten Gruppengegner. Mit einem Punktgewinn in Moskau könnten sich die Kärntner aber ebenfalls ein Endspiel in der letzten Runde sichern. 

Mit aktuell 4,700 erreichten Punkten ist Österreich noch ein Stück von der letztjährigen Marke von 5,800 Punkten entfernt. Es sieht aktuell auch nicht so aus, als ob die 7,375 Punkte aus der Saison 2016/17, die nächstes Jahr aus der Wertung fallen, kompensiert werden können. Zumindest schickt sich nach jetzigem Stand auch keiner der Konkurrenten an, eine Fabelsaison aus dem Ärmel zu zaubern. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.