Zwei Niederlagen, ein Remis und ein Sieg – Der vierte Gruppenspieltag in der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und der UEFA Europa Conference League verlief aus österreichischer Sicht durchwachsen. Zumindest konnte der LASK als erste heimische Mannschaft den Aufstieg fixieren, das wirkt sich natürlich auch positiv auf die UEFA Fünfjahreswertung aus.


Rang 7: Niederlande (40,900 Punkte): Ajax AmsterdamPSV EinhovenAZ AlkmaarVitesse ArnheimFeyenoord Rotterdam

Ajax Amsterdam gewann bei Besiktas 1:2, holte den fünften Sieg im fünften Spiel und steht damit bereits als Gruppensieger fest. PSV Eindhoven gewann gegen Sturm Graz mit 2:0 und kann bereits mit einem Remis am letzten Spieltag den Aufstieg fixieren. AZ Alkmaar fixierte mit einem 1:1 bei Jablonec den Gruppensieg. Vitesse Arnheim spielte bei Stade Rennes 3:3 und ist am letzten Spieltag auf Schützenhilfe angewiesen um noch aufzusteigen. Feyenoord Rotterdam ist nach einem 2:2 bei Slavia Prag fix Gruppensieger.

 

Rang 8: Österreich (35,050 Punkte): Red Bull SalzburgRapid WienSturm GrazLASKAustria Wien

Red Bull Salzburg verlor bei Lille knapp mit 1:0 und verpasste den vorzeitigen Aufstieg. Sturm Graz verlor bei PSV mit 2:0 und ist somit fix ausgeschieden. Rapid Wien musste sich West Ham mit 0:2 geschlagen geben und hat am letzten Spieltag nun ein Endspiel um den Wechsel in die Conference League. Der LASK gewann bei Maccabi Tel Aviv 0:1 und ist somit fix Gruppensieger.

 

Rang 9: Schottland (33,100 Punkte): Glasgow RangersCeltic Glasgow St. JohnstoneFC AberdeenHibernian Edingburgh

Die Glasgow Rangers schlugen Sparta Prag mit 2:0 und fixierten den zweiten Tabellenplatz. Celtic Glasgow verlor bei Bayer Leverkusen mit 3:2 und spielt somit in der Conference League weiter.

 

Rang 10: Russland (32,682 Punkte): Zenit St. PetersburgSpartak MoskauLok MoskauRubin KasanFK Sotschi

Zenit St. Petersburg holte bei Malmö ein 1:1 und wechselt somit in die Europa League. Spartak Moskau schlug den SSC Neapel mit 2:1 und rückte auf den zweiten Tabellenplatz vor. Lok Moskau verlor gegen Lazio Rom mit 0:3 und muss am letzten Spieltag gewinnen um noch in die Conference League zu kommen.

 

Rang 11: Ukraine (31,400 Punkte): Dynamo KiewSchachtar DonezkSorja LuhanskKolos Kowaliwka – Vorskla Poltava

Dynamo Kiew unterlag dem FC Bayern München mit 1:2 und wird fix als Tabellenletzter ausscheiden. Schachtar Donzek verlor bei Inter Mailand mit 2:0 und ist somit ebenfalls ausgeschieden. Sorja Luhansk verlor bei AS Rom deutlich mit 4:0 und ist somit fix ausgeschieden.

 

Rang 12: Serbien (29,875 Punkte)

Rang 13: Belgien (29,400 Punkte)

Rang 14: Schweiz (28,425 Punkte)

Rang 15: Zypern (25,875 Punkte)

Fazit: Was man aus Salzburger Sicht unbedingt vermeiden wollte, ist leider eingetreten: Ein Endspiel um den Aufstieg am letzten Spieltag. Zumindest hat der österreichische Meister alles noch selber in der Hand, ein Sieg gegen Sevilla bedeutet das Achtelfinale der Champions League, das ist fix. Ebenso fix ist auch, das eine Niederlage am letzten Spieltag maximal den Wechsel in die Europa League bringen kann. Natürlich muss man auch mit einem Auge auf das Spiel von Lille gegen Wolfsburg schauen. Bei einer eigenen Niederlage und einem Sieg von Wolfsburg wäre man Gruppenletzter und somit ausgeschieden. Es ist also vom Gruppensieg bis zum Total-Aus alles möglich, was vor allem nach dem erfolgreichen Beginn der Gruppenphase sehr schade wäre. Es scheint so, als ob Salzburg etwas die Luft ausgehen würde. Dass das letzte Heimspiel vor leeren Rängen ausgetragen werden muss, macht die Angelegenheit wahrscheinlich auch nicht einfacher. Trotz allem ist der Aufstieg sicher machbar, wenn man an die Leistungen aus den ersten drei Gruppenspielen anschließen kann. 

Ebenfalls ein Endspiel wartet auf Rapid Wien, hier ist die Rechnung aber deutlich einfacher als bei Salzburg. “Siegen oder fliegen”, um in die Conference League zu wechseln muss ein Sieg bei Genk geschafft werden, ein Remis oder eine Niederlage bedeuten das fixe Aus nach der Gruppenphase. Man darf gespannt sein, wie die Hütteldorfer das Spiel gestalten, in der Vergangenheit haben sie oft gerade bei solchen Alles-oder-Nichts Partien ihre stärksten Leistungen gezeigt. Um in Belgien zu bestehen ist sicher eine Steigerung gegenüber den letzten beiden Auftritten in der Europa League notwendig.

Endgültig vorbei ist die internationale Saison für Sturm Graz nach dem 2:0 bei PSV. Wie schon mehrmals an dieser Stelle erwähnt war die Europa League den Steirern noch eine Nummer zu groß, wobei man auch bedenken muss das Sturm in eine extrem starke Gruppe gelost wurde. Nun gilt es aus diesen Spielen zu lernen und sich in Zukunft möglichst regelmäßig für das internationale Geschäft zu qualifizieren. 

Für den LASK läuft es international im Gegensatz zur Meisterschaft hervorragend. Dank eines Last-Minute-Sieges in Israel fixierten die Linzer vorzeitig den Gruppensieg in der Conference League. Damit ist der LASK fix im Achtelfinale und erspart sich die Zwischenrunde gegen einen Gruppendritten aus der Europa League, zusätzlich gibt es zwei Bonuspunkte für den Aufstieg als Gruppenerster. Zum Abschluss ist gegen HJK Helsinki sicher ein weiterer Sieg möglich, auch das würde noch wichtige Punkte für die Fünfjahreswertung und den eigenen Koeffizienten bringen. Wichtig für die Linzer wird ebenfalls sein, in der Meisterschaft wieder in die Spur zu kommen um sich wieder für den Europacup zu qualifizieren, ansonsten nützen die geholten Punkte recht wenig.

Was macht die Konkurrenz: Die Niederlande haben jetzt schon mehr Punkte geholt als in den anderen vier Saisonen, die aktuell in der Fünfjahreswertung berücksichtigt werden. Vier von fünf Teams sind sicher im Frühjahr dabei, drei davon fix als Gruppensieger was nach Abschluss der Gruppenphase noch mal ordentlich Bonuspunkte auf das niederländische Konto spült. Schottland brachte die beiden Großvereine aus Glasgow durch die Gruppenphase, sowohl die Rangers (Europa League) als auch Celtic (Conference League) müssen aber durch die Zwischenrunde, das könnte vor allem für die Rangers, die auf einen Gruppendritten aus der Champions League treffen, schwierig werden. Sollten die schottischen Vereine diese Runde überstehen, muss man sie aus heimischer Sicht in der weiteren Saison wohl etwas im Auge behalten, auch wenn der Vorsprung aktuell recht komfortabel ist. Russland ist mit Zenit sicher im Frühjahr vertreten, bei Spartak und Lok ist am letzten Spieltag vom Aufstieg in der Europa League bis zum kompletten Aus noch alles möglich. Für die Ukraine ist die internationale Saison nach dem letzten Gruppenspieltag vorbei, alle drei verbliebenen Vertreter sind bereits fix ausgeschieden. Bisher konnten die ukrainischen Vereine erst 3,800 Punkte holen, damit wurden die 8,000 Punkte, die aus der Wertung fallen nicht einmal ansatzweise kompensiert. 

Punktevergabe:

Die erspielten Punkte werden jeweils durch die Anzahl der Teilnehmer geteilt, im Fall von Österreich also durch fünf. Ein Sieg in einer Qualifikationsrunde ist z.B. 1 Zähler wert, was für Österreich dann einen Zuwachs von 0,200 Punkten in der Wertung bedeutet.

Folgende Punkte werden vergeben:

  • Sieg in einer Qualifikationsrunde: 1 Punkt
  • Remis in einer Qualifikationsrunde: 0,5 Punkte
  • Sieg in der Gruppenphase oder KO-Runde: 2 Punkte
  • Remis in der Gruppenphase oder KO-Runde: 1 Punkt

Um zwischen den Bewerben zu differenzieren, gibt es zusätzlich verschiedene Bonuspunkte (ebenfalls geteilt durch die Teilnehmeranzahl):

  • 4 Bonuspunkte für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase
  • 4 Bonuspunkte für den Gruppensieger in der Europa-League-Gruppenphase und 2 Bonuspunkte für den Gruppenzweiten
  • 2 Bonuspunkte für den Gruppensieger in der Europa-Conference-League-Gruppenphase und 1 Bonuspunkt für den Gruppenzweiten
  • 5 Bonuspunkte für das Erreichen des Achtelfinales der Champions League.
  • Jeweils einen Bonuspunkt für das Erreichen des Viertelfinales, Halbfinales und des Finales sowohl in der Champions League als auch in der Europa League
  • Jeweils einen Bonuspunkt für das Erreichen des Halbfinales und des Finales in der Europa Conference League

Verteilung der Startplätze (Bildquelle: wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.