Zwei Remis und zwei Niederlagen – so lautet die Bilanz der österreichischen Vertreter in der UEFA Champions League und UEFA Europa League. Was erreichten die Konkurrenten in der UEFA Fünfjahreswertung und welche Auswirkungen hat das? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Lage.


Rang 8: Belgien (33,700 Punkte) FC Brügge – Royal Antwerpen – KAA Gent – Standard Lüttich – Sporting Charleroi 

Der FC Brügge gewann sein Auftaktspiel bei Zenit St. Petersburg mit 1:2 und feierte somit einen optimalen Start in die Gruppenphase. KAA Gent musste sich 1:0 gegen Slovan Liberec geschlagen geben.. Standard Lüttich verlor zum Auftakt 0:2 gegen die Glasgow Rangers. Royal Antwerpen konnte einen 1:2 Sieg bei Ludogorez feiern.

 

Rang 9: Niederlande (32,800 Punkte) Ajax Amsterdam – Feynoord Rotterdam – AZ Alkmaar – Willem II Tilburg – PSV Eindhoven

Ajax Amsterdam musste sich dem FC Liverpool im Heimspiel knapp mit 0:1 geschlagen geben. Feynoord Rotterdam erreichte auswärts bei Dinamo Zagreb ein torloses Remis.  AZ Alkmaar lieferte zum Auftakt eine große Überraschung und gewann auswärts bei Napoli mit 0:1. PSV Eindhoven verlor zum Auftakt etwas überraschend mit 1:2 gegen FC Granada.

 

Rang 10: Österreich (31,825 Punkte) FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien – Wolfsberger AC – LASKTSV Hartberg

Meister FC Red Bull Salzburg kam zum Auftakt der Champions League daheim nur zu einem 2:2 gegen Lok Moskau, womit man im Lager der Salzburger wohl nicht ganz zufrieden sein wird. Rapid Wien zeigte gegen Arsenal eine ansprechende Leistung, verlor aber schlussendlich 1:2 gegen den Gruppenfavoriten. Der LASK war bei der 3:0 Auswärtsniederlage gegen Tottenham Hotspur schlussendlich chancenlos, die Engländer untermauerten ihre Favoritenrolle eindeutig. Der Wolfsberger AC kam zum Auftakt zu einem 1:1 gegen ZSKA Moskau und holte gleich den ersten Zähler im ersten Spiel

 

Rang 11: Ukraine (29,500 Punkte) Schachtar Donezk – Sorja Luhansk – Dynamo Kiew – Desna Tschernihiw – Kolos Kowaliwka

Meister Schachtar Donezk sorgte für die erste große Überraschung der Champions League Saison und besiegte Real Madrid auswärts mit 2:3, zur Pause lagen die Ukrainer bereits 0:3 vorne.  Dynamo Kiew verlor sein Auftaktmatch in der Champions League mit 0:2 gegen Juventus Turin. Sorja Luhansk kassierte in der ersten Runde ein 3:0 bei Leicester City.

 

Rang 12: Schottland (29,375 Punkte) Celtic Glasgow – Glasgow Rangers – FC Aberdeen – FC Motherwell

Celtic Glasgow verlor das Heimspiel gegen Inter Mailand klar mit 1:3. Die Glasgow Rangers gewannen zum Auftakt 0:2 bei Standard Lüttich.

 

Rang 13: Türkei (28,900 Punkte) Basaksehir Istanbul – Sivasspor Galatasaray Istanbul – Alanyaspor –  Besiktas Istanbul

Basaksehir Istanbul zog beim Debüt in der Champions League bei RB Leipzig mit 2:0 den Kürzeren. Sivasspor erzielte gegen Villareal zwar zwei Tore, kassierte aber auch fünf Gegentreffer und ging somit als Verlierer vom Platz.

 

Rang 14: Dänemark (27,375 Punkte) FC Midtjylland – FC Kopenhagen – Aarhus GF – SonderjyskE

FC Midtjylland bezog beim Debüt in der Champions League eine deutliche 0:4 Niederlage gegen Atalanta Bergamo.

 

Rang 15: Zypern (27,250 Punkte) Omonia Nikosia – Anorthosis Famagusta – Appolon Limassol – APOEL Nikosia

Omonia Nikosia erreichte auswärts bei PAOK ein 1:1 und holte somit einen Punkt.  

 

Ausblick:

Ganz zufrieden wird man bei Salzburg mit dem Auftakt in die Champions League nicht sein. Gegen den wahrscheinlich direkten Konkurrenten um den dritten Gruppenplatz reichte es im Heimspiel nur zu einem Remis. Da in der Gruppenphase bei Punktgleichstand der direkte Vergleich zählt, muss Salzburg (unter der Annahme das beide Teams gegen Bayern und Madrid keine bzw. gleich viele Punkte holen) das Rückspiel in Moskau gewinnen oder ein Remis mit mind. drei Toren erreichen um sicher vor den Russen zu sein. Das ist bei einem Auswärtsspiel in Russland am 1. Dezember sicher eine knifflige Aufgabe. Rapid Wien zeigte ein couragierte Leistung und bot Arsenal einen harten Kampf, schlussendlich konnten sich die Hütteldorfer aber nicht mit Punkten belohnen. Ein Zähler gegen Arsenal wäre aber sowieso nur ein Bonuspunkt gewesen, die Gegner gegen die man Punkten muss um von der KO-Phase zu reden, sind Molde und Dundalk. Selbes gilt für den LASK, dem Tottenham auswärts eine Nummer zu groß war, aber auch hier ist der Gruppenfavorit aus London nicht der Gegner, den es im Rennen um den Aufstieg zu schlagen gilt. Der Wolfsberger AC holte zum Auftakt ein Remis und schnupperte sogar an einem Auftaktsieg. Trotzdem wird man im Lager der Kärntner nicht unzufrieden mit dem Start sein, als Team aus Topf Vier ist in dieser Gruppe jeder Zähler ein Erfolg.

Die Ergebnisse der Konkurrenten waren bunt durchgemischt, von überraschenden Siegen bis zu unerwarteten Niederlagen war alles dabei. Die Türkei steht wohl vor einer richtigen Seuchensaison, bisher konnten erst 1,900 Punkte geholt werden und inzwischen ist man in der Wertung schon von Schottland überholt worden. Hier könnte sich Österreich einen komfortablen Polster für die nächsten Jahre sichern.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.