Die Entwicklung die RB Leipzig in den letzten Jahren vollzogen ist, muss man respektieren. Von der Oberliga bis zur Champions League in acht Jahren. Heute gegen AS Monaco folgte der derzeitige Höhepunkt in der kurzen Vereinsgeschichte.

Die Leipziger zeigten von Anfang wie gefährlich sie im Angriff sind und bestimmten das Spiel in den Anfangsminuten. Durch die solide Monaco-Abwehr wurde aber nicht viel zugelassen. In der 32. Minute bekam Emil Forsberg den Ball auf den linken Flügel, wo er den Ball Richtung Strafraum mitnahm. Timo Werner wartete in der Mitte vergeblich auf den Ball, denn Forsberg nahm sich ein Herz und hämmerte die Kugel in das Tor von Ex-Wolfsburg-Keeper Diego Benaglio. Die Freude über den Treffer weilte nur kurz, da Youri Tielemans nur zwei Minuten später ausglich.

In der zweiten Halbzeit fehlte ein wenig der Zug. Leipzig war wieder mehr im Spiel, kam aber nicht hinter die Abwehr der Monegassen. Die gefährlichste Chance war auf Seiten der Leipziger zu finden, als Neuzugang Jean-Kévin Augustin in der 82. Minute an Benaglio scheiterte. 

In ihrem ersten Champions League-Auftritt nehmen die Leipziger somit einen mehr als verdienten Punkt mit. Das nächste CL-Spiel des Rasenballsportklubs findet am 26.09. in Istanbul gegen Besiktas statt.

Legionärscheck

Nach den letzten zwei einsatzlosen Bundesligaspielen stand Stefan Ilsanker wieder in der Startelf der Leipziger. Im defensiven Mittelfeld spielte “Ilse” spielte eine solide Partei und schaltete sich auch in das Offensivspiel der “Bullen” mit ein. In der 55. Minute blockte ein Monaco-Verteidiger einen gefährlichen Schuss von Ilsanker. 

Marcel Sabitzer durfte auch von Beginn an starten. In der ersten Halbzeit wirkte Sabitzer sehr bemüht und brachte den Ball sehr oft Richtung Strafraum. Jedoch fehlte es dann an der letzten Präzision im Abspiel. Einen Freistoß in der 71. Minute beförderte er in die Mauer. 

Konrad Laimer sah das Spiel nur von der Bank aus.

Zusammenfassung

RB Leipzig – AS Monaco X:X (1:1)

1:0 Emil Forsberg (32.)
1:1 Youri Tielemans (34.)

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.