Am vorletzten Spieltag der UEFA Champions League Gruppenphase traf Borussia Mönchengladbach zu Hause auf Inter Mailand. Die Mannschaft von Marco Rose musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Valentino Lazaro lieferte einen Assist.


Die Italiener konnten nach rund einer Viertelstunde in Führung gehen. Matteo Darmian traf zum 0:1 (17.). Kurz vor der Pause glichen die Gladbacher jedoch aus. Eine schöne Flanke von Lazaro fand Alassane Pléa, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:1 netzte (45.+1). In der zweiten Hälfte spielte Inter auf. Romelu Lukaku stellte mit einem Doppelpack in der 64. Und 73. Spielminute in wenigen Minuten auf 1:3.

Die Schlussphase wurde nochmals spannend. Gladbach kam durch Pléas zweiten Treffer an diesem Abend zum schnellen 2:3-Anschlusstreffer (75.). In der 84. Spielminute schien Pléa seinen Hattrick perfekt gemacht zu haben. Nach einem Zuspiel von Stefan Lainer schloss der Franzose zum vermeintlichen 3:3 ab. Weil jedoch ein Mitspieler vor Inter-Keeper Samir Handanovic im strafbaren Abseits stand, wurde der Treffer zurückgenommen. So mussten sich Marco Rose und sein Team nach 90.+6 gespielten Minuten mit 2:3 geschlagen geben. Die Borussia steht jedoch weiterhin auf Tabellenplatz eins und trifft im letzten Gruppenspiel auswärts auf Real Madrid.

Lainer und Lazaro waren heute über die volle Distanz im Einsatz, Hannes Wolf kam in der 78. Spielminute aufs Feld.

Spielstände bereitgestellt von SofaScore LiveScore