FC Liverpool, SSC Neapel und KRC Genk heißen also die Gegner des FC Salzburg in der Gruppenphase der UEFA Champions League.


Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gab auf der Club-Homepage ein erstes Statement ab: „Es ist keine einfache Gruppe, aber auch keine Gruppe, in der wir uns vor jemandem verstecken müssen […] Ich muss nochmal einen genaueren Blick auf Genk und Salzburg werfen, aber ich weiß, dass beide Teams sehr jung, aufregend und frisch sind“.

Mit Naby Keita und Sadio Mane stehen sogar zwei Ex-Salzburger bei den Reds unter Vertrag. „Salzburg ist bekannt dafür, neue Spieler herauszubringen, wie es bei Sadio und Naby der Fall war, und es gibt noch viele andere Beispiele“, sagte Klopp über die Bullen.

Der 52-Jährige warnt vor allem davor, die beiden vermeintlichen Außenseiter der Gruppe zu unterschätzen: „Viele Leute werden wieder sagen, Genk und Salzburg sind die kleineren Teams in der Gruppe. Das sind sie aber nicht“, meinte Klopp. „Salzburg hat so hart gekämpft um in der Champions League dabei zu sein, und werden daher mit allem, was sie haben, um jeden Zentimeter kämpfen“, betonte der Liverpool-Coach.

Die Mannschaft von Jesse Marsch trifft am 2. Oktober zuerst auswärts auf den FC Liverpool. Das Rückspiel in Salzburg findet am 10. Dezember statt.

Quelle: APA/Agenturen

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.