Während sich der FC Red Bull Salzburg und der SK Rapid Wien, die beiden österreichischen Vertreter in der UEFA Champions League, wohl nicht über ihre Auslosung beschweren können, wird sich bei anderen der Jubel über die Gegner in Grenzen halten. Der LASK und vor allem der TSV Hartberg bekamen harte Nüsse auf dem Weg in die UEFA Europa League. Und natürlich ist auch interessant, welche Duelle auf die Konkurrenten in der Fünfjahreswertung warten.


In der Champions League sind die 3. Qualifikationsrunde und auch schon das Play-Off ausgelost. Auch in der Europa League wurden bereits die nächsten beiden Runden gezogen, hier handelt es sich um die 2. und 3. Qualifikationsrunde. Da also noch sehr viele Variablen im Spiel sind, haben wir uns diesmal entschieden, die möglichen Spiele übersichtlich darzustellen und auf die textliche Beschreibung weitgehend zu verzichten, um nicht unnötig Verwirrung zu stiften.

Rang 8: Belgien (31,300 Punkte)

Der FC Brügge fixierte mit dem Meistertitel auch die Gruppenphase der Champions League, fix in der Europa League ist Royal Antwerpen

3. Qualifikationsrunde Champions League: KAA Gent – Rapid Wien; bei Aufstieg: Dynamo Kiew/AZ Alkmaar

2. Qualifikationsrunde Europa League: Standard Lüttich – Bala Town; bei Aufstieg: FK Vojvodina

3. Qualifikationsrunde Europa League: Sporting Charleroi – Sfântul Gheorghe Suruceni/FK Partizan Belgrad

 

Rang 9: Niederlande (31,100 Punkte)

Ajax Amsterdam rückte in die Gruppenphase der Champions League auf, Feynoord Rotterdam hat sich für die Europa League qualifiziert. 

3. Qualifikationsrunde Champions League: AZ Alkmaar – Dynamo Kiew; bei Aufstieg: KAA Gent/Rapid Wien

2. Qualifikationsrunde Europa League: Willem II Tilburg – FC Progres Niederkorn; bei Aufstieg: Lincoln Red Imps/Glasgow Rangers

3. Qualifikationsrunde Europa League: PSV Eindhoven – Aarhus GF/Nomme Kalju/Mura

 

Rang 10: Österreich (29,425 Punkte)

Der Wolfsberger AC konnte sich zum zweiten Mal in Folge fix für die Gruppenphase der Europa League qualifizieren.

Play-Off Champions League: FC Red Bull Salzburg  – Maccabi Tel Aviv/Dinamo Brest

3. Qualifikationsrunde Champions League: SK Rapid Wien – KAA Gent; bei Aufstieg Dynamo Kiew/AZ Alkmaar

2. Qualifikationsrunde Europa League: TSV Hartberg – Piast Gliwice; bei Aufstieg IFK Göteborg/FC Kopenhagen

3. Qualifikationsrunde Europa League: LASK – DAC Dunajská Streda/FK Jablonec

 

Rang 11: Türkei (27,900 Punkte)

Basaksehir Istanbul fixierte mit dem ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte auch gleich die Gruppenphase der Champions League, bereits fix in der Europa League ist Sivasspor.

2. Qualifikationsrunde Europa League: Galatasaray Istanbul – Neftci Baku; bei Aufstieg FK Renova Džepčište/Hajduk Split

3. Qualifikationsrunde Europa League: Alanyaspor – FK Ventspils/Rosenborg Trondheim

3. Qualifikationsrunde Europa League: Besiktas Istanbul – FK Borac Banja Luka/Rio Ave FC

 

Rang 12: Ukraine (27,100 Punkte)

Meister Schachtar Donezk spielt fix in der Gruppenphase der Champions League, das Ticket für die Europa League hat bereits Sorja Luhansk in der Tasche.

3. Qualifikationsrunde Champions League: Dynamo Kiew – AZ Alkmaar; bei Aufstieg KAA Gent/Rapid Wien

3. Qualifikationsrunde Europa League: Desna Tschernihiw – FK Kukësi/VfL Wolfsburg

2. Qualifikationsrunde Europa League: Kolos Kowaliwka – Aris Thessaloniki; bei Aufstieg HNK Rijeka

 

Rang 13: Schottland (26,125 Punkte)

3. Qualifikationsrunde Europa League: Celtic Glasgow – Riga FC/SP Tre Fiori

2. Qualifikationsrunde Europa League: Glasgow Rangers – Lincoln Red Imps; bei Aufstieg Willem II Tilburg/FC Progres Niederkorn

2. Qualifikationsrunde Europa League: FC Aberdeen – Viking Stavanger; bei Aufstieg Sporting Lissabon

2. Qualifikationsrunde Europa League: FC Motherwell – Coleraine FC; bei Aufstieg KF Laçi/Hapoel Be’er Scheva

 

Rang 14: Zypern (25,250 Punkte)

3. Qualifikationsrunde Champions League: Omonia Nikosia – Roter Stern Belgrad; bei Aufstieg Olympiakos Piräus

3. Qualifikationsrunde Europa League: Anorthosis Famagusta – NK Osijek/FC Basel

2. Qualifikationsrunde Europa League: Appolon Limassol – OFI Kreta; bei Aufstieg Hammarby IF/Lech Posen

2. Qualifikationsrunde Europa League: APOEL Nikosia – Qaisar Qysylorda; bei Aufstieg NK Olimpija Ljubljana/HŠK Zrinjski Mostar

 

Rang 15: Dänemark (24,500 Punkte)

3. Qualifikationsrunde Champions League: FC Midtjylland – BSC Young Boys; bei Aufstieg Slavia Prag

2. Qualifikationsrunde Europa League: FC Kopenhagen – IFK Göteborg; bei Aufstieg TSV Hartberg/Piast Gliwice

2. Qualifikationsrunde Europa League: Aarhus GF – Nomme Kalju/Mura; bei Aufstieg PSV Eindhoven

3. Qualifikationsrunde Europa League:  SonderjyskE – Viktoria Pilsen

 

Ausblick:

Die beiden Vertreter österreichischen in der Champions League können sich über die Auslosung nicht beschweren. Salzburg ist auf jeden Fall über die beiden möglichen Gegner Tel Aviv und Brest zu stellen. Alles andere als ein Aufstieg wäre eine herbe Enttäuschung für den Meister. Rapid erwischte zum zweiten Mal in Folge den der Papierform nach schwächsten möglichen Gegner. KAA Gent ist zwar alles andere als ein Jausengegner, aber im Vergleich zu z.B. Benfica ein deutlich einfacheres Los. Und auch in einem eventuellen Play-Off hätte es für Rapid schlimmer kommen können als Dynamo Kiew oder AZ Alkmaar. Ein Einzug von Rapid in die Gruppenphase wäre nach wie vor eine große Sensation, ist aber nach der Auslosung noch im Bereich des Möglichen. Nicht ganz so gut erwischte es der TSV Hartberg, der beim Europacup-Debüt auswärts bei Piast Gliwice antreten muss. Der Verein aus Schlesien holte 2018/19 den Titel in Polen und ist ein Gegner, der schwer einzuschätzen ist. Einfacher wird es auf keinen Fall für die Steirer, im Falle des Aufstiegs würden IFK Göteborg oder FC Kopenhagen warten. Auch der LASK hätte es in der dritten Qualifikationsrunde mit dem Gegner Dunajská Streda oder Jablonec einfacher erwischen können, ein Aufstieg ist den Linzern aber auf jeden Fall zuzutrauen. Bei den Konkurrenten in der Fünfjahreswertung ist von relativ einfachen Losen bis zum schweren Gegner alles dabei. Die Reihen werden sich aber sicher lichten, vor allem da es wieder einige direkte Duelle zwischen den Nationen rund um Österreich gibt und sich diese daher gegenseitig aus dem Bewerb kegeln werden. Man darf gespannt sein, welche Vereine es weiter schaffen und welche auf der Strecke bleiben.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.