Der Gegner des FC Salzburg für das Playoff in der UEFA Champions League steht fest. Der israelische Meister Maccabi Tel-Aviv setzte sich am Mittwoch-Abend in der dritten Qualifikationsrunde im heimischen Stadion mit 1:0 gegen Dinamo Brest durch. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Dan Biton aus einem Elfmeter in der 50. Minute.

(Titelbild: fcrbs.gepa-pictures.com)


An israelische Klubs hat der österreichische Serienmeister bislang keine guten Erinnerungen. In der Champions-League-Qualifikation scheiterte Salzburg bisher zwei Mal an israelische Teams: gegen Maccabi Haifa 2009/10 (Gesamt 1:5) und Hapoel Tel-Aviv 2010/11 (Gesamt 1:4). Dennoch gehen die ‘Bullen’ als Favorit in die zwei Duelle. Spieltermine sind der 22. und 30. September. Das Hinspiel findet in Israel statt, das Rückspiel in der Red-Bull-Arena.

Maccabi ist Rekordmeister in Israel und wurde letzte Saison ohne Niederlage zum 22. Mal Meister. In der noch jungen Saison konnten sie in zwei Spielen nur einen Punkt holen und liegen in der Tabelle auf Platz zehn von 14 Teams.