Österreichs Nationalteam kommt beim Debüt von Neo-Teamchef Franco Foda zu einem glücklichen 2:1-Sieg gegen WM-Starter Uruguay. Wie durchwachsen die Leistung der rot-weiß-roten Elf war zeigt sich auch in der Benotung.

Heinz Lindner: 3-

Sah im Zusammenspiel mit der Innenverteidigung beim Ausgleich durch Edinson Cavani nicht gut aus, wenngleich das von den Südamerikanern auch gut gespielt war. Ansonsten wurde er nicht wirklich geprüft. 

Moritz Bauer: 3

Wie gewohnt recht aktiv auf seiner rechten Seite. Gefährliche Aktionen in der Offensive blieben jedoch Mangelware. Insgesamt aber wieder eine recht solide Partie. Der gebürtige Schweizer wird wohl nur schwer aus der Mannschaft zu verdrängen sein.

Aleksandar Dragovic: 4

Ermöglichte nach gut 25 Minuten mit einem Fehler eine Riesenchance durch De Arrascaeta. Wird unter Foda die große Konkurrenz in der Innenverteidigung zu spüren bekommen und es gegen Hinteregger, Prödl, Lienhart und Wöber nicht leicht haben.

Kevin Danso: 3-

Bewies sich nach wenigen Minuten gleich einmal im Eins-gegen-Eins gegen Superstar Edinson Cavani. Schaute dann gemeinsam mit Lindner und Dragovic beim 1:1 nicht gut aus. Ein weiterer Schnitzer nach einer halben Stunde gegen den De Arrascaeta blieb gerade noch ohne Folgen. Auch nach Seitenwechsel gleich mit einem guten Tackling gegen Cavani. Licht und Schatten, aber aufgrund seines Alters eine Partie, die ok war.

Andreas Ulmer: 4-

Dürfte schon der sechste Spieler sein, der die Linksverteidiger-Position seit der EURO 2016 bekleidet. Große Werbung in eigener Sache war die Vorstellung mit mehreren haarsträubenden Stellungsfehlern nicht.

Florian Grillitsch: 3-

Der Hoffenheimer konnte oftmals seine Zweikampfstärke zeigen, leistete sich aber auch den einen oder anderen unnötigen Fehlpass. Soll im Duo mit Baumgartlinger den offensiveren Part übernehmen, da kam aber sehr wenig.

Julian Baumgartlinger: 4

Der Kapitän verursachte gemeinsam mit Nebenmann Grillitsch immer wieder große Löcher, die die uneingespielte Abwehr mehrmals in große Bedrängnis brachten. Zählt nach mehreren Rücktritten zu den wenigen Routiniers in der Mannschaft, umso wichtiger wird es sein, dass er als Kapitän wieder mehr in die Spur findet.

Marcel Sabitzer: 3

Bescherte Franco Foda nach fünf Minuten mit seinem fünften Teamtreffer einen Traumauftakt. Sein Defensivverhalten bleibt aber ausbaufähig, da hätte Hintermann Moritz Bauer mehr Unterstützung erwarten können. Wechselte dann in der zweiten Halbzeit in die Sturmspitze, wo er ohne Stich blieb.

Florian Kainz: 4

Gute Aktion des Bremers vor dem Führungstreffer. Das war es dann aber auch schon mit seinen Highlights in den knapp 60 Minuten. Wird in Zukunft mit Alessandro Schöpf und Louis Schaub um den Platz in der ersten Elf streiten.

Marko Arnautovic: 3-

Die erste Halbzeit war wohl seine unauffälligste seit Ewigkeiten im Happel-Oval. Nach der Halbzeitpause dann etwas besser im Spiel. Gefährlich trat er allerdings nicht wirklich in Erscheinung, was ihn wohl selbst am meisten ärgert. Wie sehr er noch etwas bewegen wollte zeigte sich, als er bei seiner Auswechslung keine Zeit verlieren wollte. Untypisch in einem Freundschaftsspiel.

Guido Burgstaller: 4

Bemerkenswert gute Übersicht beim frühen Führungstreffer, als er im Rückraum Sabitzer sieht. Eine eigene Torchance fand der Schalke-Legionär in 75 Minuten aber nicht vor.

Louis Schaub: 2-

Was für eine Serie! Vier Spiele, vier Tore für den Rapidler. Hatte gleich nach seiner Einwechslung die eine oder andere gute Aktion und versuchte sich als einer der wenigen auch einmal in Eins-gegen-Eins-Situationen. 

Valentino Lazaro: zu kurz eingesetzt

Brachte nach seiner Einwechslung wie auch schon in Moldawien frischen Wind.

Alessandro Schöpf: zu kurz eingesetzt

Auch er konnte bei seinem Team-Comeback in den wenigen Minuten für etwas neuen Schwung sorgen.

Deni Alar: zu kurz eingesetzt

Einer von zwei Debütanten in den letzten Minuten des ersten Länderspiels unter Franco Foda.

Stefan Schwab: zu kurz eingesetzt

Einer von zwei Debütanten in den letzten Minuten des ersten Länderspiels unter Franco Foda.

Tipp - die brandneue 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: http://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: http://www.12termann.at/iOS_App

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26