Unser Frauen-Nationalteam hat ein sensationelles Debüt bei der UEFA Women’s EURO 2017 gefeiert! Die Österreicherinnen gewinnen gegen die Schweiz mit 1:0. Goldtorschützin ist Nina Burger. Damit sind die Österreicherinnen das erste rot-weiß-rote A-Nationalteam das einen Sieg bei einer EM-Endrunde bejubeln darf. 

Die Mädels starten selbstbewusst ins Spiel und drücken von Beginn an aufs Tor. Das hohe Pressing beschert letztendlich nach 15 Minuten die verdiente Führung. Die Österreicherinnen holen sich den Ball in der Schweizer hälfte und Nina Burger schließt eine tolle Kombination mit dem 1:0 ab. Den Assist liefert Sarah Zadrazil. Die Schweiz zeigt sich beeindruckt vom Gegentor und kommt in der ersten Halbzeit kaum zum Zug. Das ÖFB-Team spielt hingegen weiter offensiv und drückt auf den zweiten Treffer, der bis zur Pause jedoch nicht gelingen sollte.

Nach dem Seitenwechsel schwächen sich die Eidgenossinnen selbst. Nina Burger wird von Rahel Kiwic als letzte Spielerin gefoult – eine klare rote Karte. Die Österreicherinnen können die Feldüberlegenheit jedoch nicht zur Vorentscheidung ausnützen.

Die ÖFB-Mädels spielen zwar immer wieder gefährliche Pässe in die Tiefe und Sarah Puntigam hat mit einem guten Freistoß die Möglichkeit aufs 2:0. Doch letztendlich bleibt es bei der knappen Führung. In der Schlussviertelstunde möchten Schweizerinnen die kleine Chance trotz Unterzahl wahren und kommen beinahe zum Ausgleich.

Eine tolle Parade von Torfrau Manuela Zinsberger und ein leidenschaftlicher Kampf bis zum Schluss verhindern jedoch den Ausgleich der Schweizer Frauen-Nati rund um Star-Spielerin Ramona Bachmann. 

Österreichs Frauen-Nationalteam darf damit gleich mal bei der EM-Premiere über einen Sieg jubeln. Nina Burger mit einem denkwürdigen Interview nach dem Spiel:

In der Schweiz ist die Enttäuschung nach der Niederlage hingegen groß. „Böse Pleite gegen Aussenseiter“  titeln etwa die Kollegen von Blick.ch wohl aus der Emotion heraus etwas überspitzt. 

Fazit

Nach dem Spiel fällt es schwer eine Spielerin hervorzuheben. Der Auftritt ist geschlossen stark und diszipliniert gewesen. Das Trainerteam rund um Chefcoach Dominik Thalhammer hat die Mannschaft auf die Schweizerinnen richtig gut eingestellt. 

Laura Feiersinger hat mit toller Laufbereitschaft überzeugt, Nina Burger darf über das erste Tor der Österreicherinnen bei einer Europameisterschaft jubeln. Sarah Puntigam war eine der Säulen des Erfolgs im Mittelfeld und Sarah Zadrazil biss trotz Verletzung in der Schlussphase auf die Zunge. Die Defensive hat standgehalten und Torfrau Manuela Zinsberger war zur Stelle als sie gefordert worden ist. Das Comeback von Viktoria Schnaderbeck ist zudem eine weitere tolle Nachricht. Die Teamkapitänin ist nach wochenlanger Verletzungspause in der 77. Minute für Katharina Schiechtl eingewechselt worden. 

Jede einzelne Spielerin hat alles gegeben und wir sind unglaublich stolz auf unsere Frauen-Nationalmannschaft!

 

t h i s i s u s ❤️🇦🇹 #oefb #lieblingsmannschaft

Ein Beitrag geteilt von Laura Feiersinger (@laurafeiersinger27) am

Ausblick

Der sensationelle 1:0-Sieg über die Schweiz öffnet natürlich das Tor zum Viertelfinale. Dazu könnte es gegen die Isländerinnen am kommenden Mittwoch zum Entscheidungsspiel kommen. Davor wartet am Samstag mit Gruppenfavorit Frankreich eine schwierige Aufgabe.

Die Französinnen zählen zu den Titelanwärterinnen und sind natürlich auch gegen Österreich Favorit. Doch nach dem tollen Start in die Europameisterschaft ist das Selbstvertrauen bei unserer Frauen-Nationalmannschaft groß! Anpfiff ist am Samstag um 20:45 Uhr – die Österreicherinnen werden den Les Bleues sicher ein harten Kampf liefern.

Highlights 

Das Goldtor von Nina Burger in der 15. Minute!

Die rote Karte gegen die Schweizerin Kiwic:

UEFA Women’s EURO, Gruppe C – 1. Spieltag

Österreich – Schweiz 1:0 (0:0) | Tor: Nina Burger (15./Assist: Sarah Zadrazil)

Tipp - die brandneue 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: http://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: http://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

219