ÖFB-Legionär Georg Teigl wechselt leihweise  vom FC Augsburg zum deutschen Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Der Leihvertrag läuft bis Sommer 2019. 

Bereits am Dienstagmorgen ist die Mannschaft des FCA ohne Teigl zum Trainingslager nach Teneriffa gereist. Der Wiener, der in der Saison 2015/16 mit RB Leipzig in die Bundesliga aufstieg und für die er in 41 Liga-Spielen drei Tore erzielte, schien seit seinem Wechsel zu den Augsburgern vor der Saison 2016/17 alles andere als zufrieden zu sein. Der rechte Flügelspieler konnte sich gegen seine Teamkollegen Marcel Heller und Erik Thommy nicht durchsetzen. In dieser Saison reichte es zu keinem Saison-Einsatz. Für Trainer Manuel Baum war es wichtig, gemeinsam eine Lösung für die angespannte Lage zu finden. Nachdem Eintracht Braunschweig Interesse bekundete, stand dem Klub-Wechsel auf Leihbasis nichts mehr im Weg.

„Ich bin sehr froh, dass mein Wechsel zur Eintracht geklappt hat und ich freue mich auf meine Mitspieler und nach dem Trainingslager auf Braunschweig. Ich möchte der Mannschaft dabei helfen, aus den Unentschieden Siege zu machen und hoffe, dass ich mich schnell einfinde“, sagt Teigl zu seiner Verpflichtung.

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.