Legionärs-Check – Dt. Bundesliga, 26. Runde: Gregoritsch trifft doppelt – 12terMann

Starke Leistungen unserer Legionäre in der Bundesliga an diesem Spieltag! Michael Gregoritsch glänzt mit einem Doppelpack, David Alaba und Florian Grillitsch zeigen mit Assists auf. Nach langer Leidenszeit steht Karim Onisiwo endlich wieder in der Startelf von Mainz 05. Auch im Montagsspiel zwischen Bremen und Köln zeigen sich unsere Legionäre in Topform und können Assists verbuchen.

Alles zu den Österreichern in der Bundesliga findet ihr in unserem Legionärs-Check!

Mainz 05 – Schalke 04 0:1

Tore: Caligiuri (55.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Karim Onisiwo, Alessandro Schöpf (bis zur 45. Minute) und Guido Burgstaller

Schalke feiert trotz schwacher Leistung den 4. Sieg in Folge! Auf der anderen Seite befindet sich Mainz weiterhin mitten im Abstiegskampf.

Karim Onisiwo feierte sein Startelf-Debüt in der aktuellen Saison und spielte sogar durch. Der Flügelspieler zeigte sich engagiert, legte 10,53 km zurück und gewann zwölf Zweikämpfe. In der Offensive blieb er aber ziemlich unauffällig. In der 55. Minute ließ er Caligiuri entwischen, der mit einem wunderschönen Schlenzer den Siegtreffer erzielte. Alessandro Schöpf fand von Anfang an nicht ins Spiel und musste in der zweiten Halbzeit in der Kabine bleiben. Schalkes Topscorer Burgstaller stand ebenfalls in der Startelf und fiel besonders durch seine starke Defensivarbeit auf. Von allen Feldspielern spulte er die meisten Kilometer ab.


Bayern – Hamburg 6:0

Tore: Ribéry (8.; 81.), Lewandowski (12.; 19.; 90.), Robben (55.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: David Alaba

Tabellenführer Bayern feiert gegen Lieblingsgegner Hamburg das nächste Schützenfest! Der Mann des Spiels ist Robert Lewandowski, dem drei Tore gelingen. Sein 2. Tor legt David Alaba, der 73 von 77 Pässe an den Mann bringt, mustergültig auf. In der Defensive hat Alaba gegen sehr schwache Hamburger so gut wie nichts zu tun.


Hoffenheim – Wolfsburg 3:0

Tore: Schulz (18.), Gnabry (77.), Guilavogui (80.ET)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Florian Grillitsch (bis zur 78. Minute)

Wolfsburg kann auch unter Bruno Labbadia nicht gewinnen und geht gegen Hoffenheim unter. Florian Grillitsch ist inzwischen bei Hoffenheim gesetzt und zeigt auch gegen Wolfsburg eine starke Leistung. In der 18. Minute legt er per Querpass den 1:0-Führungstreffer von Schulz auf, in der 78. Minute wird er ausgewechselt.

Stefan Posch fehlte weiterhin verletzungsbedingt, Robert Zulj wurde diesmal nicht berücksichtigt.


Hannover – Augsburg 1:3

Tore: Sané (37.) bzw. Gregoritsch (26.; 83.), Kacar(45.+2)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Martin Hinteregger, Michael Gregoritsch und Martin Harnik (bis zur 64. Minute)

Michael Gregoritsch schießt Augsburg mit seinem Doppelpack zum Sieg! Mit Martin Harnik und Martin Hinteregger stehen zwei weitere Österreicher in der Startelf.

Nachdem Gregoritsch in der Anfangsphase mit einem Weitschuss noch das Tor verfehlt hatte, schlug er in der 26. Minute per Kopf zu. In der 83. Minute schloss er einen  selbst eingeleiteten Konter mit seinem schwachen rechten Fuß perfekt ab. Martin Hinteregger zeigte eine solide Leistung und blieb fehlerfrei. Auf der anderen Seite war Martin Harnik unauffällig und wurde in der 64. Minute ausgewechselt.

Michael Gregoritsch mit Doppelpack gegen Hannover 96

Weiterlesen...


Bremen – Köln 3:1

Tore: Veljkovic (33.), Rashica (58.), Eggestein (90.) bzw. Osako (53.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Zlatko Junuzovic und Florian Kainz (bis zur 83. Minute)

Werder Bremen feiert einen 3:1-Erfolg gegen Köln und kann sich damit etwas von von den Abstiegsplätzen lösen. Köln hingegen verpasst die Chance die rote Laterne abzugeben und so fehlen weiterhin acht Punkte auf den Relegationsplatz.

Zlatko Junuzovic und Florian Kainz waren maßgeblich am Sieg der Bremer beteiligt. Junuzovic stellte in der 33. Minute seine Standardgefahr unter Beweis, als er eine Ecke zu Veljkovic flankte, der per Volley zum 1:0 traf. Unmittelbar vor Schluss bediente der Werder-Kapitän mit einem schönen Laufpass Eggestein, der für die Entscheidung sorgte. Rashica verwerte in der 58. Minute einen Traumpass von Florian Kainz, der sich über seine erste Torvorlage in der aktuellen Saison freuen darf.

VIDEO: Assist der ÖFB-Legionäre ab 1:12.


Weitere ÖFB-Legionäre im Einsatz

Valentino Lazaro und Berlin mussten sich mit einem 0:0 gegen Freiburg begnügen und warten jetzt schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Der 20-Jährige spielte als hängende Spitze durch und gab zwei Torschüsse ab. Bayer Leverkusen feierte einen 2:0-Erfolg gegen Mönchengladbach und liegt damit wieder auf einem Champions League-Platz. ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger spielte durch und legte 12,71 km zurück. 56 seiner 58 Pässe kamen an und er vereitelte auch einige Angriffe der Gladbacher – ein starkes Spiel von ihm! Beim 0:0 zwischen Leipzig und Stuttgart war Marcel Sabitzer im Einsatz,  zeigte aber eine unglückliche Leistung.

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: http://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: http://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.